iGraal
▷VORSICHT: Ist iGraal seriös und zahlt aus? Auszahlungsschwierigkeiten mit dem Cashbackanbieter

Die Wahrheit über iGraal wird ans Licht bringen, ob die Kunden von dem Cashback-Anbieter profitieren können. Bestehen Auszahlungsschwierigkeiten und ist es durchaus möglich, Geld beim Shoppen zu sparen? Wie kann man mit iGraal Geld verdienen? Oder handelt es sich hierbei sogar um einen unseriösen Anbieter?

Was ist iGraal?

Viele Kunden finden sehr interessante Angebote und Deals im Internet und möchten gerne auf natürliche Art und Weise Geld sparen. Es ist das natürliche Bedürfnis des Menschen, sein Geld zusammenzuhalten und nach unterschiedlichen Möglichkeiten zu suchen, um sich für die Zukunft abzusichern. Dementsprechend sind Methoden des Sparens. Besonders in der Zeit des Internets bieten sich zahlreiche Optionen an, Coupons einzulösen, Rabatte zu nutzen oder gar andere Kunden zu werben. All diese Möglichkeiten bringen Einsparungen. So auch die Nutzung von iGraal.

iGraal ist ein bekannter Cashback-Anbieter, der im Internet seinen Einsatz findet. Grundsätzlich funktioniert Cashback nach dem alt bekannten Prinzip. Möchte ein Kunde ein Produkt über das Portal bei einem aufgeführten Partner-Shop ein Produkt kaufen, erhält iGraal eine festgelegte Provision. Der größte Teil der zu erhaltenen Provision geht dann an den Nutzer, das bedeutet in diesem Fall an den Käufer. Die Teilnehmer einer derartigen Bestellkette gewinnen viele Kunden, sodass die Kunden an die teilnehmenden Shops weitergeleitet werden und hier ihre Produkte kaufen. iGraal finanziert sich über den Kunden, für den er Rabatte und auch Gutscheine auf Bestellungen erhält. Es handelt sich schlussendlich um eine Win-Win-Situation, die für den Kunden und auch für iGraal sehr interessant ist. Die Vorteile beim Online-Shopping erhöhen sich aufgrund der Tatsache, dass Kunden große Rabatte nutzen können und besonders viel Geld beim Kauf im Netz sparen können.

Wie funktioniert iGraal ? Günstiger Onlineshoppen? Mehr Sparen? Oder sogar Geld verdienen?

Grundsätzlich wurde bereits erklärt, was hinter iGraal steckt und was der eigentliche Sinn des Systems ist. Es kann durchaus bestätigt werden, dass Kunden beim Onlineshoppen viel Geld sparen und von den Rabatten profitieren können. Aktuell gehören zu iGraal mehr als 1500 Partnershops, die mitunter 1000 Gutscheine aufweisen. Unter den Shops gibt es sehr viele etablierte Marken, die für viele Kunden sehr interessant sind. Der Vorteil für die Kunden liegt ganz klar in den Einsparungen. Kunden müssen sich nicht verändern, damit preisliche Vorteile genutzt werden können. Das Konsumverhalten kann weiterhin ausgeführt und sogar noch intensiver verfolgt werden, da direkte Vorteile als Belohnung auf die Kunden warten. In Form von Einsparungen, Rabatten und Gutscheinen erhalten sie direkt einen preislichen Vorteil, der sich besonders bei Vielshoppern auszahlt. Die andere Frage ist jedoch, ob man sogar Geld beim Einkaufen verdienen kann. iGraal lockt die Kunden mit einem Bonus, der für die erste Anmeldung erfolgt. Ein Willkommens-Bonus von fünf Euro wartet somit auf die Shopper, die sich sogar gespartes Geld auszahlen lassen können.

3 Möglichkeiten für Partner: Cashbackanbieter und Passives Einkommen oder wieder nur ein weiteres MLM ?

iGraal bietet seinen Kunden sogar die Möglichkeit an, ein passives Einkommen zu verdienen. Das Portal wirbt bei seinen Kunden mit einer guten Werbeprovision, die zum Einsatz kommt, wenn neue Mitglieder beworben werden. Es bieten sich drei Möglichkeiten an, um neue Kunden zu gewinnen. Natürlich sollte ein Kunde entsprechendes Interesse mitbringen, um iGraal zu bewerben. Im folgenden Abschnitt werden die drei interessanten Kooperationsmöglichkeiten aufgezeigt.

1. Die erste Möglichkeit, um passives Einkommen aufzubauen ist die klassische Mund-zu-Mund-Propaganda. Hierbei handelt es sich um eine sehr einfache und interessante Variante, mit der jede Person Geld verdienen kann. Der Kunde muss hierbei lediglich anderen Personen von den interessanten Angeboten und Leistungen von iGraal berichten. Personen in der eigenen Umgebung werden somit auf das Thema Online-Shopping aufmerksam und kommen direkt auf die Idee, sich bei iGraal anzumelden. Wenn eine Person Interesse aufweist, muss nur noch der Anmeldelink zugesendet werden. Über das Smartphone kann die Zusendung des Links erfolgen oder auch Whatsapp ermöglicht die schnelle Zusendung. Für jeden neuen Kunden erhält der Werbende Cashback zurück.

2. Bei der zweiten Variante handelt es sich um E-Mail-Kontakte, die angeschrieben werden. Wer einen großen Bekannten- und Freundeskreis aufweist, kann schnell viel Geld machen und dieses in wenigen Stunden auf seinem Konto finden. Wichtig ist hier lediglich, dass die anzuschreibenden Personen bereits ein wenig Hintergrund haben und wissen, um was es sich bei iGraal handelt. Damit die E-Mail nicht im Spam-Ordner landet oder sogar dorthin verschoben wird, sollte ein wenig Aufklärungsarbeit im Rahmen von einer Vorbeschreibung erfolgen. Erst dann sollte auch wieder der Anmeldelink von iGraal verschickt werden.

3. Die wohlmöglich umfangreichste und somit auch gewinnbringende Variante ist das Schalten von Werbung. Wer sich in dem Bereich des Online-Marketings bereits ein wenig auskennt, kann zum Beispiel seinen eigenen Blog oder andere selbst betriebene Internetseiten nutzen, um für iGraal zu werben. Viele Kunden sind auf diesem Weg sicher. Viel Cashback ist dem Werbenden garantiert. Wichtig ist bei allen drei Varianten das Werben von Personen, die sich auch wirklich für iGraal interessieren würden. Nur wenn die Personen iGraal aktiv nutzen, erhält man eine Provision und auch Folgeprovisionen.

Warum funktioniert die Auszahlung nicht?

iGraal beschreibt auf seiner Internetseite, dass die Auszahlung per Paypal durchaus sehr gut funktioniert. Hierzu sollte der interessierte Kunde, der sein Geld auszahlen möchte, in seinem Anmeldebereich von iGraal auf die Option „Paypal“ klicken. Anschließend muss die eigene E-Mail-Adresse von Paypal angegeben werden. Nachdem der Button „Abschicken“ geklickt wurde, können Auszahlungsanfragen bearbeitet werden. Nachdem eine Auszahlung angefordert wurde, wird eine Bestätigungsnachricht an den Kunden versandt. Grundsätzlich weist iGraal darauf hin, dass Auszahlungen in zwei Abschnitten des Monats bearbeitet werden. Vom 1. bis zum 14. Eines Monats werden Anfragen bis zum Monatsende überwiesen. Auszahlungsanfragen vom 15. Bis 31. eines Monats erfolgen zur Mitte es Folgemonats. Die Auszahlung erfolgt jedoch erst ab einem Cashback-Wert von 20 Euro. Ist das Guthaben geringer als 20 Euro, kann keine Auszahlung veranlasst werden. Somit müssen weitere Cashback-Beträge gesammelt werden.

Weitere Details zu iGraal

Aktuell gibt es eine sehr umfangreiche Anzahl von Shops, die als Partnershops von iGraal gelten. Darunter befinden sich unter anderem Shops wie:
– Ab in den Urlaub
– Accor Hotels
– 9flats
– Apodiscounter.de
– Ara Shoes
– Babywalz
– Babymarkt
– Avis
– Auxmoney
– Bonprix
Selbstverständlich bietet sich aktuell auch die iGraal App an, die für das Smartphone oder Tablet heruntergeladen werden kann. Somit können Einkäufe in Echtzeit überall durchgeführt werden. Die neuesten Rabatte und Aktionen sind somit jederzeit mobil vorhanden und können zu jeder Tageszeit abgerufen werden.

Was sind Cashbackmodelle?

Es bieten sich zahlreiche Cashbackmodelle an. Neben Rabatten und Gutscheinen bieten sich unterschiedliche Cashbackvarianten an. Einige Modelle basieren darauf, dass Kunden sich regelmäßig bei unterschiedlichen Shops anmelden und Waren bestellen. Demzufolge gibt es bestimmte Summen, die als Cashback zum Einsatz kommen. Auf der anderen Seite nutzen die Shops aber auch Gutscheinaktionen, womit zwar kein Cashback, jedoch Rabatte gesichert werden können. Einen Gewinn gibt es beim Shoppen im Netz aber auch bei Empfehlungen von iGraal. Bei einer direkten Anwerbung von Freunden und Bekannten bietet sich ein weiteres Modell an, das sinnvoll zum Einsatz kommen kann.

Fazit

Grundsätzlich ist iGraal hochinteressant und besonders für Kunden sinnvoll, die viel im Netz einkaufen und nicht mehr viel auf normale Geschäfte zurückgreifen. Natürlich soll der Internetkauf sinnvoll angelegt sein, sodass Kunden direkt nach einem Einkauf mit Rabatten und Cashback belohnt werden. Entscheiden sich Kunden für iGraal, so können sie durchaus an den zahlreichen Rabatten und Gutscheinen viel Geld sparen. Die teilnehmenden Shops sind in ihrer Zahl sehr breit aufgestellt, sodass eine große Auswahl an Shops vorhanden ist. Kunden können sogar neue Kunden werben und hierfür Cashback erhalten. Die Auszahlung der angesparten Beträge kann direkt auf das Bankkonto oder Paypal erfolgen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here