Anselm Grün
ENTHÜLLT: Pater Anselm Grün – verzockt er auf Kredit die Millionen...?

… und wie läßt sich dass als Benediktiner Mönch vereinbaren? Finanzexperten waren vor dem Nachmachen, denn seine Investments sind ziemlich riskant. Hat Pater Anselm Grün wirklich Erfolg im Investment seiner Anleihen und Risikofinanzierungen oder wird hier regelmäßig Geld verzockt?

Er zockt an der Börse und an den internationalen Märkten mit Aktien teils auf Kredit finanziert, kauft Griechenland-Staatsanleihen oder handelt mit Fremdwährungsdarlehen.

Und er verzockt sich und tröstet sich mit seinem Motto:“ Breit investieren um gut schlafen zu können.“

Wir sind den Fragen nachgegangen und schreiben hier über Pater Anselm Grün und sein zweites Leben als Investor und Vermögensmanager.

In vielen Buchhandlungen und auch Zeitschriftenverlage findet man Bücher von Pater Anselm Grün neben Büchern mit fast esoterischen Inhalt. Dahinter befindet sich ein Benediktiner-Mönch mit viel Lebenserfahrung und einem sehr religiösen und spirituellen Leben.

Wer ist Pater Anselm Grün?

Wer also ist dieser Mönch, dessen spirituelle Bücher man überall findet. Lassen sie sich vielleicht von den anderen Büchern mit Lebensweisheiten unterscheiden?

Und ist es überhaupt miteinander vereinbar spirituell zu leben und so viele Bücher zu verkaufen?

Wenn man auf das Foto des sehr erfolgreichen Benediktinermönches blickt, der Bücher mit sehr viel Lebensweisheit schreibt, blickt man auf einen Mann mit langem weißen Bart in Mönchskleidung in dessen Blick sehr viel Lebenserfahrung zu stecken scheint.
In einem Interview sagte er aber das ihm die Verkaufszahlen seiner Bücher egal sind und tiefe religiöse Überzeugung und Lebensweisheit dahinter stehen und er sich auch seiner Verantwortung als Mönch und Autor bewusst ist.

Ist Mönch zu sein und Bücher schreiben ein Widerspruch?

Er erzählt auch davon das es ihm ein Anliegen ist Glauben verständlich zu machen und nicht zu moralisch belehrend zu sein. Vielleicht ist auch gerade das sein Geheimnis.
Dabei erwähnt er stets das ihm die Verkaufszahlen seiner Bücher egal sind, und er keine banalen Ratgeber schreiben möchte. Für ihn gehe es immer um Meditation und den Umgang mit Emotionen. Bei Pater Anselm Grün scheint beides miteinander zu funktionieren.

Wahrscheinlich, werden die Bücher von Pater Anselm Grün auch so gerne gelesen werden, weil er authentisch ist.

Erfolg

Als Pater und Mönch lebt er trotz seiner Erfolge sehr bescheiden. Dabei hat er mit seinen Büchern mehr als 15 Millionen Bücher verkauft von den Einnahmen gibt er einen Großteil an den Orden bei dem er lebt ab. Wie er auch mitteilt, gibt es zwar im Orden schon einen DVD Player und auch einen Internet Anschluß. Er aber mag es bewusst zu leben und benutzt Internet und neue technische Geräte nur selten. Jedoch liest er schon seine E-Mails.

Erschienen sind die Büch von Pater Anselm Grün in den unterschiedlichsten Verlagen wie etwa im Herder Verlag, Vier Trümer Verlag ,Mathias Grünwald Verlag und im Verlag der Mönche Münterschwarzach.

Die bekanntesten Bücher

„Zwei Seiten einer Medaille – Gott und die Quantenphysik.“
Dabei geht es darum, ob Religion und Naturwissenschaft miteinander vereinbar sind.

„Ein Jahr voller Glück.“ Darin schreibt er, wie man Achtsamkeit findet und ruhig und gelassen wird.

„Kämpfen und Lieben: Wie Männer zu sich selbst finden.“
Hier geht es darum wie Männer ihre Rolle finden und auch zu ihrer Liebe stehen.
Was nicht unmännlich ist.

Bleib deinen Träumen auf der Spur „Das kleine Buch der Sehnsucht.“

Was der Seele gut tut. „Die Kraft der Stille: Wenn die Seele Atem holt.“

Auch im Herder Verlag sind von Anselm Grün Bücher erschienen, „Einfach Leben: 365 Tagesimpulse“ von Pater Anselm Grün, „Das Buch der Rituale: Jeden Tag erfüllt Leben.“ Und „Das Buch der Segenswünsche.“

Im Internet findet man sehr viele verschiedene Bücher, Kalender und Information über Pater Anselm Grün.Und wahrscheinlich hat Anselm Grün mit seinen spirituellen Büchern schon einigen seiner Leser geholfen.

Gleichzeitig gibt er auch unzählige Kurse in Betrieben und Bildungseinrichtungen und ist dabei nicht einseitig. Manchmal kann es ihm aber vielleicht doch passieren, etwas zu lehrend zu sein und von dem Leben vieler Menschen ein wenig weit weg zu sein. Die Botschaft von Vergebung, Aussöhnung und Toleranz in allen Lebensbereichen ist aber nie fehl am Platz und ist sicher auch eine zu tiefst religiös verwurzelte.
Mann erkennt in allen Büchern von Pater Anselm Grün die religiösen Beweggründe, ob einem das gefällt oder nicht.
Mann muss aber zugeben, dass Pater Anselm Grün vielfältig ist und durchaus Dinge hinterfragt und somit gut Menschen durch schwierige Lebenslagen meditiert.
Auch wenn seine Antworten auf sehr viele unterschiedliche Lebenslagen, die doch oft sehr unterschiedlich sind, immer sehr religiöse Antworten und Ratschläge gibt.

Biographie

Anselm Grün wurde 1945 im fränkischen Junkerhausen geboren und ist danach in München aufgewachsen. Bereits mit 19 Jahren tritt er in den Benediktiner Orden Münsterschwarzach bei Würzburg ein. In den 70 Jahren erkennt Pater Anselm Grün die Tradition der alten Mönchsväter für sich wieder, diese versucht Religion mit moderner Psychologie miteinander zu verbinden. In den Zahlreichen Büchern und Vorträgen des Mönches, versucht er stets auf die Nöte und Ängste der Menschen einzugehen und sie persönlich zu stärken und zu motivieren. Er hat auch bereits über 300 spirituelle Bücher veröffentliche und hat so wohl geistig und spirituell schon viele Menschen beraten und meditiert. Es gibt über 15 Millionen Veröffentlichungen und Auflagen von ihm, dabei einige auch in Kalender und Zeitschriften, CDS und Büchern in sehr vielen unterschiedlichen Verlagen.

Cellerar – Eine vielseitige Persönlichkeit, die beflügelt.

Sehr lang kann die Liste sein, die alle Bezeichnungen und guten Eigenschaften von Pater Anselm Grün vollständig zum Ausdruck bringt. Nicht nur als Philosoph und Theologe, sondern auch als studierter Betriebswirt diente er seinen Mitbrüdern bis Oktober 2013 als Cellerar – wirtschaftlicher Leiter – der Abtei Münsterschwarzach. Das erforderte einer Gabe als Manager. Über die er offensichtlich auch verfügt, denn so war er über 30 Jahre lang erfolgreich für rund 300 Mitarbeiter in über 20 Betrieben verantwortlich.

Sein Motto für erfolgreiches Investieren – „Man muss breit streuen“.

Strategie Anleger Pater Anselm Grün? Alle Millionen, die er durch seine ca. 190 Vorträge im Jahr ein nimmt gehen an das Kloster. So auch die vielen Millionen aus den Buchverkäufen und Tantiemen.

Teils spekuliert er sogar auf Kredit, bedient sich Fremdwährungsdarlehen und kauft Mittelstandsanleihen und Griechenland-Bonds. „Man müsse halt streuen“ – um ruhig schlafen zu können.

Das wird Sie auch interessieren:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here