E-Cars: Wissenswertes zur KFZ-Versicherung von Elektroautos

0
28

Elektroautos sind die Zukunft, da sind sich viele Experten sicher. Trotz ihrer nur langsam steigenden Beliebtheit, wird erwartet, dass sich die Anzahl der elektromotorbetriebenen Fahrzeuge auf deutschen Straßen in diesem Jahr im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt. Im Zuge des größer werdenden Interesses sowie der vermehrten Herstellung von Elektroautos, passen sich auch verschiedene andere Zweige der Autoindustrie diesen Trend an. Das Ergebnis: Vermehrte Aufstellung von Ladestationen für E-Cars sowie ein erhöhtes Angebot von speziellen KFZ-Versicherungspolicen. Was bei der Auswahl der passenden KFZ-Versicherung für ein Elektroauto zu beachten ist, erfahren Sie hier.

Kfz-Versicherung Elektroauto

Was ist bei einer Elektroauto-Versicherung verpflichtend?

Ebenso wie bei einer KFZ-Versicherung für ein Fahrzeug mit einem Verbrennungsmotor ist die Haftpflichtversicherung auch bei einem Elektroauto in jedem Fall verpflichtend. Die Haftpflichtversicherung dient dazu, geschädigte Verkehrsteilnehmer bei Unfällen finanziell abzusichern, wenn beispielsweise Schäden am Fahrzeug oder Arztkosten entstehen. Bei Haftpflichtversicherungen wird aus diesem Grund nicht zwischen Policen für E-Cars und Autos herkömmlicher Antriebsarten unterschieden.

Welche Leistungen sind empfehlenswert?

Kaskoversicherungen sorgen für eine finanzielle Absicherung bei Schäden am eigenen Auto. Bei einer Vollkaskoversicherung schließt dies Schäden mit ein, welcher vom Halter selbst verursacht wurden, beispielsweise durch fahrlässiges Fahrverhalten oder Vandalismus. Eine Teilkaskoversicherung greift, wenn Schäden am Fahrzeug durch äußere Einflüsse, wie z.B. Unwetter, Naturkatastrophen, Diebstahl oder Tiere, verursacht werden. Während es sich bei Autos mit Verbrennungsmotoren in den meisten Fällen kaum lohnt eine zusätzliche Kaskoversicherung abzuschließen, wird Haltern von Elektroautos in jedem Fall empfohlen, zusätzlich eine Teil- oder Vollkaskoversicherung abzuschließen. Dies beruht insbesondere auf der Tatsache, dass der Neukauf von Elektroautos bereits in Ihrer Anschaffung weit teurer sind als Autos herkömmlicher Antriebsarten, sofern diese keine Neuwagen sind.

Beim Abschluss einer Kaskoversicherung für ein Elektroauto sollte darauf geachtet werden, dass die Police den Akku des Fahrzeugs mit einschließt. Der Akku ist nämlich bei einem Elektroauto gleichermaßen empfindlich wie wertvoll und sollte für Schäden, welche durch Bedienungsfehler oder erhöhte Brandgefahr entstehen können, entsprechend versichert sein. Um zu gewährleisten, dass der Akku im Zuge der Kaskoversicherung ausreichend abgesichert ist, sollte mit dem jeweiligen Versicherungsunternehmen Kontakt aufgenommen werden. In einigen Fällen kommt es außerdem vor, dass im Zuge des Autokaufs, der Fahrzeugakku vom Hersteller lediglich angemietet wurde. Sollte dies der Fall sein, ist der Akku auch durch den Hersteller versichert, was die Versicherungsprämie für das Elektroauto niedriger ausfallen lässt.

Neben des Akkus sollte ein Elektroauto auch beim Abschleppen sowie bei Bränden durch die Kaskoversicherung finanziell abgedeckt sein. Der Grund dafür ist, dass es beim unsachgemäßen Abschleppen des Elektrofahrzeuges und dessen Antriebstechnik zu Beschädigungen des Akkus und dementsprechend zu Bränden kommen kann. Brände am Elektroauto müssen zudem mit speziellen Materialien gelöscht werden, was hohe Löschkosten zur Folge hat. Informieren Sie sich bei Ihrer KFZ-Versicherung, ob die Police ihrer Wahl das Abschleppen und Löschen von Bränden umfasst, um eine optimale Versicherung für Ihr Elektroauto zu gewährleisten.

Was kostet eine KFZ-Versicherung für E-Cars?

Die Kosten für eine Elektro-KFZ-Versicherung einzuschätzen erweist sich weiterhin als schwierig, da aufgrund der geringen Zahl von Elektroautos auf deutschen Straßen bisher keine genaue Berechnung zu den Schadensrisiken vorliegt. Das führt dazu, dass die meisten KFZ-Versicherungen Prämien für Elektroautos anhand von ähnlichen Modellen mit Verbrennungsmotoren berechnen. Konträr dazu berichten Experten, dass Versicherungen für Fahrzeuge mit Elektromotor in den letzten Jahren um einiges günstiger geworden sind, da Halter von Elektrofahrzeugen oft einen finanziellen Vorteil in Form von Anschaffungszuschüssen, Steuerbefreiungen und freiem Parken genießen. Des Weiteren bieten einige Versicherungen spezielle Tarife für Elektroautos an.

Fazit

Beim Abschluss einer KFZ-Versicherung für ein Elektroauto ist es insbesondere wichtig, sich über die Inhalte der Police zu informieren und Versicherungen zu vergleichen. Achten Sie als Halter eines Elektrofahrzeugs auf die Abdeckung für Akku, Abschleppdienste und Brände. Hilfreich sind dabei Online-Portale, welche Sie dabei unterstützen einen kostenlosen KFZ-Versicherungs Vergleich durchzuführen. Somit können Sie nicht nur die passenden Versicherungen vergleichen, sondern auch direkt im Anschluss einen Versicherungswechsel durchführen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here