DVAG
▷ MELDUNG: DVAG Abschaffung der Bestandsprovisionen ...

Die Wahrheit über DVAG und dem angeblichen Deal der Generali? Allfinanzvertrieb Übernahme oder Fake News? Was ist los seit dem der „ALTE“ Dr. Pohl nicht mehr dabei ist? Der Trick mit den Finanzanalysen.
Die DVAG Deutsche Vermögensberatung AG hat sich in sowohl Deutschland als auch in Österreich und in der Schweiz als einen renommierten Finanzvertrieb etabliert. Spätestens seit der Einführung des Markenbotschafters Michael Schumacher, wurde die Marke in Deutschland sehr bekannt und das Image der Firma konnte somit deutlich verbessert werden. Die Außendarstellung des Unternehmens wurde dadurch verändert und die Gesellschaft assoziiert seitdem Werte wie Verlässlichkeit, Kompetenz und Vertrauen mit dem Unternehmen.

Konnte die DVAG Deutsche Vermögensberatung AG aber wirklich diesen Werten gerecht werden? Vor dieser Politur der Marke hatte die DVAG Deutsche Vermögensberatung AG einen eher zweifelhaften Ruf. Was steckt hinter dem Unternehmen? In diesem Artikel wird das Unternehmen beleuchtet und auf gewisse Vorurteile eingegangen.

Was ist die DVAG Deutsche Vermögensberatung AG?

Die DVAG Deutsche Vermögensberatung AG ist ein Unternehmen, das von Herrn Reinfried Pohl (1928-2014) im Jahre 1975 gegründet wurde. Der Sitz des Unternehmens befindet sich in Frankfurt am Main und von dort aus wird der Vertrieb für die Länder Deutschland, Österreich und Schweiz gesteuert. Der Dachverband des Unternehmens ist die Deutsche Vermögensberatung Holding.

Die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache: in etwa 14.000 hauptberufliche Handelsvertreter kümmern sich um 6 Millionen Kunden in Deutschland, Österreich und in der Schweiz. Das Unternehmen erzielte im Jahr 2016 einen Umsatz von 1,3 Milliarden Euro, dies bedeutete einen Gewinn im Jahre 2016 von 188,8 Millionen Euro. Den Kunden wurden somit Verträge von 189,9 Milliarden Euro vermittelt. Das Unternehmen könnte als Erfolgsgeschichte angesehen werden.

Die DVAG Deutsche Vermögensberatung AG wird häufig nur mit der Vermittlung von Finanzprodukten in Verbindung gesetzt, was in erster Linie auch so richtig ist. Dennoch ist die Firma zusätzlich auch Eigentümerin von großen Hotelanlagen in Deutschland, in Österreich und in Portugal.

Außerdem engagiert sich die Firma in politischen Belangen und engagiert sich aktiv bei der Lobbyarbeit für politische Parteien. So arbeiten ehemalige hochrangige Politiker, vorwiegend aus der Union, für das Unternehmen. Darunter Herr Friedrich Bohl, den Kanzleramtsminister der Union., der 2009 Aufsichtsratsvorsitzender bei der DVAG wurde. Danach stand Herr Udo Corts, der hessische Kultusminister, für die Lobbyarbeit zur Verfügung. Des Weiteren sind Herr Theo Waigel, Helmut Kohl, der Vize-Kanzleramtschef Horst Teltschik, um nur einige zu nennen, Mitglieder des Beirats des Unternehmens.

Die Deutsche Vermögensberatung Holding war darüber hinaus eine der größten Parteispender in Deutschland. Hoher Summen flossen auf die Konten verschiedenere Parteien.

Denn Sie wissen nicht was sie tun? Der Generali Deal?

Nun sollte dieses Unternehmen, die DVAG Deutsche Vermögensberatung, noch weiter wachsen? Durch die Presseinformation von Generali Deutschland im Oktober 2017 wurde bekannt, dass es Pläne gibt, den Vertrieb der Generali Deutschland an die DVAG zu verkaufen. In Zahlen würde das bedeuten: 2.800 Vertreter, der ganze Vertrieb, inkludiert die circa sechs Millionen Kunden und 3.400 Direktionen und Filialen sowie die Beitragseinnahmen von rund 1,31 Milliarden Euro. Auf einen Schlag sollte die Generali Deutschland in die DVAG integriert werden. Somit würde die DVAG weiter expandieren und ihren Erfolgskurs mit rasantem Tempo beschreiten.
Nun ist die Generali Deutschland keine Unbekannte für den Allfinanzexperten DVAG Deutsche Vermögensberatung. Die DVAG vermittelt schon seit längerem auch Produkte von der Generali und ist somit bestens vertraut mit deren Produkten und Dienstleistungen. Dadurch kann eine Übernahme einfacher vollzogen werden und es ist möglich, dass bei der Integration Komplikationen minimiert werden. Zum Unternehmen Generali gehören auch die Aachen Münchener, Badenia, Advocard und Central.
So schön sich das anhört, es gibt auch immer gewisse Herausforderungen bei der Übernahme einer Firma. Trotzdem die DVAG mit den Produkten von der Generali bestens vertraut ist, ist es zeitintensiv, die Vertriebsmitarbeiter der DVAG an die neuen Strukturen und Vertriebsmöglichkeiten zu gewöhnen. Eine besondere Herausforderung stellt hier die Integration dar, die während eines Geschäftsjahres stattfinden sollte. Werden sich die Mitarbeiter der Generali mit den Mitarbeitern der DVAG verstehen? Immerhin kommen diese doch aus einer anderen Unternehmensstruktur und die Identifikation mit der Firma muss neu ausgerichtet werden. Dies kann nicht innerhalb eines Monats stattfinden.

Ein wichtiger Faktor bei der erfolgreichen Integration der Generali in die DVAG ist vor allem der Erfolgsfaktor. Gerüchten zufolge sollen die Dynamik- und Bestandsprovisionen sollen eventuell nicht fortgeführt werden. Dies hätte zur Folge, dass die Vertriebler der DVAG wenig motiviert sein werden,

 

Das Vertriebsystem DVAG

Wie funktioniert das Vertriebssystem DVAG mit den Handelsvertretern und das Prinzip Allfinanz Bauchladen?

Wie nun funktioniert das Vertriebssystem der DVAG Deutsche Vermögensberatung genau? Um welches System handelt es sich? Handelt es sich um ein seriöses System?

Bei der DVAG werden Produkte verkauft, die mit Provisionen für den Verkäufer versehen sind. Ein klassischer Vertrieb auf Provisionsbasis. Was heißt das genau? Nun, kauft der Kunde das Produkt, so bekommt der Vertriebsmitarbeiter den Teil des Beitrags, der für die Provision einkalkuliert wurde. Höhergestellte Mitarbeiter verdienen dadurch noch zusätzlich mit.

Das birgt natürlich gewisse Gefahren in der Beratung. Dadurch, dass die Vertriebsmitarbeiter provisionsbezogen arbeiten, ist eine objektive Beratung im Bereich Allfinanz schwer durchführbar. Die Provisionen werden immer im Fokus eines Beraters sein. Das Risiko ist somit hoch, Produkte zu verkaufen, die der Kunde eigentlich gar nicht unbedingt benötigt.

Darüber hinaus ist es schwierig dein Einstieg in die Branche zu vollziehen, da am Anfang, wenn nicht mit Bestandskunden gearbeitet werden kann, einfach die potenziellen Interessenten fehlen. Nun, naheliegend ist nun, sich die Verwandtschaft oder die Bekannten vorzuknöpfen. Aber können die Grenzen zwischen privat und beruflich noch eindeutiger überschritten werden? Und was wird sein, hat man alle Menschen in seinem Umfeld abgegrast? Dann geht es ans Eingemachte.

Dennoch sollte hier darauf hingewiesen werden, dass nicht nur die DVAG mit diesem System arbeitet und dass dieses System schon seit langem auch von verschiedenen Versicherungsfirmen angewendet wird. Der Kunde wird also nicht mit einem völlig neuen Verkaufskonzept konfrontiert.

Erfahrungen und Kritik Kunden

Bei dem Unternehmen DVAG Deutsche Vermögensberatung handelt es sich um ein Unternehmen, dass über Kontakte und Netzwerk Kunden akquiriert. Es ist somit ein klassisches Network-Marketing Unternehmen. Es müssen Kundenkontakte generiert
und Termine vereinbart werden. Danach wird eine ausführliche Beratung mit dem Kunden durchgeführt. Hier wird seine aktuelle Versicherungs- und Finanzsituation analysiert und Empfehlungen ausgesprochen. Kritik ist hier, dass die Berater tendenziell den Kunden „überversichern“ und auf Grund der Aussicht auf Provision, Produkte verkaufen, die der Kunde eigentlich nicht wirklich braucht.

Die Vorteile des Konzepts sind eindeutig die niedrigen Kosten bei Start in die Selbständigkeit. Es fallen keine Franchisegebühren an und es gibt auch keine versteckten Kosten, mit denen man rechnen muss, wenn man sich auf andere Art und Weise selbständig machen möchte. Man kann einfach als selbständiger Berater bei einer Agentur einsteigen, dies haupt- oder nebenberuflich.

Recherchiert man im Internet Artikel zu dem Thema DVAG, so stößt man natürlich auch auf Kritik. Von sektenhafte Strukturen und Vorgehensweisen ist hier die Rede. Es sollen regelmäßig Informationsabende veranstaltet werden, in denen vorwiegend die Erfolge und das Geld in Aussicht gestellt werden, sollte man sich für die Arbeit als Finanzberater entscheiden.

Ein zweiter Bestandteil solcher Informationsveranstaltungen ist die Schulung der potenziellen Berater. Es wird geschult im Bereich Rhetorik und Präsentations-Skills. Im Bereich Rhetorik wurden negative Stimmen laut: den Teilnehmern wurde beigebracht, wie sie am besten alte Bekannte „aktivieren“ können. So sollte dies nicht direkt mitgeteilt, sondern geschickt umschrieben werden. Man möchte sich mit dem alten Bekannten treffen, weil man sich über die Vergangenheit austauschen und die gegenwärtigen Entwicklungen mit ihm besprechen möchte.

Am Anfang ist der Erfolgsdruck noch relativ gering, sollte jedoch ein Erfolg ausbleiben, so erhöht sich dieser Druck. Die Coaches, die einem am Anfang zur Seite gestellt werden, verdienen mit und möchten aus diesem Grund auch irgendwann einmal Ergebnisse sehen.

Hier sollte jedoch auch darauf hingewiesen werden, dass es sich um die Erfahrungen einzelner handelt und dass es bei einem so großen Unternehmen und Vertriebssystem auch negative Erfahrungen zu vermelden sind, ist sehr wahrscheinlich.

Produkte

Die Produktpalette des Unternehmens ist vielfältig und es gibt verschieden Produkte aus unterschiedlichen Bereichen, die die Bedürfnisse der Kunden abdecken können. So beinhaltet das Portfolio des Unternehmens Produkte zur staatlichen Förderung, Baufinanzierung, Finanzierung zur Aus- und Weiterbildung der Kinder, Altersvorsorge, Vermögensabsicherung, Banking, Gesundheits- und Risikovorsorge und die klassische Finanzberatung. Es können auf verschieden Produkte in verschiedenen Bereichen zurückgegriffen werden.

Fazit

Die DVAG Deutsche Vermögensberatung ist ein etabliertes Unternehmen im Bereich Finanz- und Versicherungsberatung, welches über ein großes Netzwerk verfügt. Sollte man sich für die Arbeit bei der DVAG entscheiden, so ist es sicherlich ratsam, sich den Vertrieb und die Struktur genauer anzuschauen und Fragen zu stellen. Danach kann jeder für sich selbst, nach sorgfältiger Überlegung, entscheiden, ob er die Voraussetzungen erfüllt, ein selbständiger Vertriebsberater sein zu können.

Man sollte nicht vergessen, dass bei einem Unternehmen dieser Größe viele unterschiedliche Charaktere in diesem Konstrukt mit eingebunden sind, mit ihren Vor- und aber auch Nachteilen. Wichtig ist es hier, abzuwägen, mit welchen Menschen es man unmittelbar zu tun haben wird. Man sollte sich die Zeit nehmen und genau hinschauen. Dann steht einem einer Karriere im Versicherungs- und Finanzwesen nichts mehr im Wege!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here