Um den neuen Job nicht bald wieder zu verlieren, sollten Sie einige Ratschläge beachten

Sie sind glücklich, eine Heimarbeit – Neudeutsch: Home-Office – gefunden zu haben.
Nun soll es so schnell wie möglich zu Werke gehen. Der lästige Arbeitsweg ist weg, kein Chef mehr, der ständig hinter einem her ist – alles erscheint in einem anderen Licht. Aber aufpassen! Jede Menge Fußangeln und Tücken im neu gefundenen Job zu erwarten.
In Ihrer alten Beschäftigung hatten Sie es mit Disziplin, Organisationstalent und anderen nützlichen Tugenden zu tun. Sie hatten darüber hinaus Termine einzuhalten und wenn nötig, Mehrarbeit zu leisten. Verfallen Sie jetzt bitte nicht dem Fehler, dies alles über Bord werfen zu wollen, nur weil Sie zu Hause arbeiten. Sie sollten es sich zur Regel machen, im Home-Office so zu arbeiten, als wären Sie gar nicht zu Hause. Dies so zu handhaben, wird Ihre vornehmste Aufgabe ab sofort sein. Es geht nun darum, die zahlreichen Fallen und Tücken des Home-Office zu erkennen und auszuschalten.


Möglichst früh in den Tag starten

Selbstverständlich sollen Sie nicht davon abgehalten werden, länger zu schlafen, wenn Sie dies möchten, denn Sie sind ab sofort Ihr eigener Zeitmanager! Dennoch Obacht, denn seine eigene Zeit verantwortlich zu managen, ist oft schwieriger, als man denkt. Gerade in der dunklen Jahreszeit liegt man gerne länger im Bett, da man meint, es sich nun leisten zu können.
Hier tappen Sie jedoch schon in die erste Falle! Wie wollen Sie Ihren neuen Job erfolgreich meistern, wenn es Ihnen plötzlich an Disziplin und dem nötigen Schwung fehlt? Im Schlaf können Sie zwar gute Träume haben, aber erfolgreich arbeiten geht anders.
Denken Sie dabei an die vielen Menschen, die schon morgens in der Früh ihren Weg zur Arbeit antreten müssen. Es muss ja nicht 6 Uhr sein, wenn Sie aus den Federn springen. Sie sollten es sich aber zu Eigen machen, Ihren Home-Office Tag so früh wie möglich zu beginnen, damit ein Höchstmaß an Arbeit erledigt werden kann. Wenn Sie dies beherzigen, können Sie mit Sicherheit den Feierabend früher einläuten, denn Sie sind ja Ihr eigener Zeitmanager.

Nicht im Schlaf – oder Jogginganzug

Bitte achten Sie bei Ihrer Heimarbeit dennoch auf Ihr Äußeres. Auch wenn Sie nicht damit rechnen müssen, Kundenbesuch zu bekommen, sollten Sie niemals Ihre Arbeit im Jogging- oder Schlafanzug antreten. Denken Sie daran, dass Ihr Outfit nicht in erster Linie den Fremden gilt, sondern dass es einen wichtigen Bestandteil Ihrer eigenen Persönlichkeit darstellt. Sie tun es für sich und für keinen anderen!
Wenn Sie dies verinnerlichen, dann laufen Sie niemals Gefahr, dass überraschend eintreffender Besuch, Sie ungekämmt und ungepflegt antrifft. Es ist eine unumstößliche Tatsache, dass Sie mit einem ansprechend guten Outfit zu einer besseren Arbeitsleistung gelangen. Dies stärkt Ihre Selbstzufriedenheit und wirkt damit positiv auf Ihren Arbeitstag.

Der Büroschlaf und seine negativen Folgen

Haben Sie an Ihrer alten Arbeitsstelle einen Büroschlaf gehalten? Nein! Dann bitte nehmen Sie auch jetzt davon Abstand. Auch wenn die Verlockung – da weder Chef noch Kollegen präsent sind – noch so groß ist, widerstehen Sie dem Wunsch nach einem Nickerchen. Legen Sie lieber eine kurze Pause ein und machen Sie einen Spaziergang an der frischen Luft. Diese Maßnahmen werden Ihnen helfen, Konzentrationsschwächen und Müdigkeit zu überwinden.
Wichtige Regel: Verzichten Sie unbedingt auf einen Mittagsschlaf!

Der Kühlschrank

Der Kühlschrank entpuppt sich leider so manches Mal als ein Sehnsuchtsort für Homeworker. Die Versuchung zu naschen ist permanent vorhanden und niemand da, der Sie von dieser Untugend abhalten könnte. Denken Sie bitte an Ihre (noch) gute Figur! Widerstehen Sie dem Drang des Naschens und ständigen Essens, legen Sie dafür lieber eine vernünftige Mittagspause von ungefähr 1 Stunde ein. Danach machen Sie einen Spaziergang an der frischen Luft und widmen sich mit neuen frischen Kräften wieder Ihrer Tätigkeit.

Privaten Telefonate und unerwartete Besuche

Sie kennen das sicherlich. Das Telefon klingelt und Freunde oder Verwandte wollen sich nur einmal kurz melden oder einen Besuch bei Ihnen ankündigen. Freunde wissen um Ihre Home-Office Tätigkeit und wähnen Sie permanent zu Hause und damit telefonisch rund um die Uhr erreichbar. Das beabsichtigte kurze Gespräch entwickelt sich zu einer längeren Plauderei und Ihnen läuft die Zeit unwiederbringlich davon.
Lassen Sie diese Falle nicht zuschnappen! Sagen Sie allen Ihren Verwandten, Freunden oder Bekannten in freundlicher, aber bestimmender Art und Weise, dass Sie mit Ihrer neuen Tätigkeit Ihr Geld verdienen müssen. Lassen Sie es nicht zu, dass triviale Plaudereien Sie aus Ihrer Konzentration und Ihrem Arbeitsfluss bringen. Machen Sie von sich aus Vorschläge, das Ihnen aufgedrängte Telefonat zu einer anderen Zeit, in der Sie nicht Ihrer neuen Tätigkeit nachgehen müssen, gerne fortzusetzen.
Genauso sollten Sie es mit unerwarteten Besuchern halten. Auch hier ist eine feste Haltung Ihrerseits dringend geboten, wenn Sie Ihre Home-Office Arbeit nicht gefährden wollen.

Keine Hausarbeiten während Ihrer Home – Office Arbeitszeiten

Haben Sie in Ihrer alten Beschäftigung daran gedacht, Hausarbeiten während Ihrer festen Arbeitszeit auszuführen? Ihnen ist mit Sicherheit noch nicht einmal dieser Gedanke gekommen. Also, warum wollen Sie es jetzt tun?
Verscheuchen Sie sofort jeden aufkommenden Gedanken, auch wenn Ihre Wohnung einen Generalputz nötig hätte. Ihre Aufgabe ist es, sich auf den Job zu konzentrieren, damit eine gute Arbeitsleistung entsteht. Es hilft Ihnen nicht weiter, eine super geputzte, klinisch reine Wohnung zu haben und die Kunden jedoch laufen Ihnen wegen schlechter Leistung in Scharen davon. Hier müssen Sie zu einer vernünftigen Balance mit Ihrem Zeitmanagement kommen, damit Ihre Wohnung trotz der Heimarbeit immer noch sauber und gepflegt ausschaut. In einer Wohnung, die vom Chaos beherrscht wird, fühlt sich keiner wohl. Außerdem macht es einen denkbar schlechten Eindruck, sollte einmal unverhoffter Besuch eintreffen.
Die beste Zeit für Ihre Hausarbeit sind die Abendstunden, hier haben Sie abseits des hektischen Tagesgeschehens Ruhe und Gelassenheit, die Waschmaschine oder den Geschirrspülautomaten zu bedienen. Wenn es denn sein muss, kommt zu dieser Zeit auch noch der Staubsauger zum Einsatz.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here