VORSICHT: Detox – ist es wirklich so gut für den Körper?

0
201

Dem Körper eine kleine Auszeit gönnen und nebenbei auch noch Giftstoffe aus dem Körper schwemmen – genau das ist mit Detox möglich. Wir stellen Dir den Frühjahrsputz für Deinen Körper, der gut für Figur, Gesundheit und Wohlbefinden ist, genauer vor.

Detox – Was ist das?

Detox bedeutet übersetzt Entgiften. Und genau darum geht es beim Detoxing auch. Durch gesunde Ernährung mit viel Obst und Gemüse, Entspannung, Bäder und weitere Maßnahmen sollen mit der Zeit im Körper angesammelte Schad- und Giftstoffe erst gebunden und dann ausgeschieden werden.

Normalerweise erledigt der menschliche Körper diese Reinigung durch Leber, Niere, Darm und Haut von alleine und scheidet unerwünschte Stoffe aus. Detox-Anhänger sind aber der Überzeugung, dass in der heutigen Zeit so viele Gift- und Schadstoffe auf den Körper einstürzen, dass dieser sie alleine nicht mehr vollständig bewältigen und ausscheiden kann. Ursachen können unter anderem eine ungesunde Ernährung mit zu vielen Zusatzstoffen und Zucker sowie Fett, Nikotin, Alkohol, Umweltgifte, Stress und vieles mehr sein. Detox Kuren sollen den Körper – im Speziellen die Ausscheidungsorgane – entlastet und von Giften befreien.

Prinzipiell gibt es verschiedene Möglichkeiten für das Detoxing, u. a. über die Ernährung und spezielle Kuren, aber auch durch Tabletten. Wir stellen Dir nachfolgend einige beliebte und weit verbreitete Detox Maßnahmen vor.

Detox-Kur

3 Tage Plan

Ein einfacher und gut zu bewältigender Einstieg in das Detoxing ist eine 3 Tage Detox-Kur. Sie ist auf einen limitierten Zeitraum angesetzt, kann aber theoretisch auch beliebig erweitert werden. Es kann aber sinnvoll sein, sich zunächst erst einmal kleinere Ziele zu setzen und diese mit der Anzahl der Wiederholungen dann langsam zu steigern.

Die 3 Tage Detox-Kur ist ideal für ein Wochenende von Freitag bis Sonntag. Während der Tage gilt unter anderem ein Verbot von Kaffee, Fernsehen und Make-up. Auch säurehaltige Produkte wie Fleisch, Weizen, Zucker und Alkohol sind tabu. Stattdessen stehen Dinge wie Detox-Tee, Spaziergänge, basische Bäder, Zitronen- und Ingwerwasser, Früchtemüsli, Salzsocken, Wärmewickel und vieles mehr auf dem Speiseplan sowie der Tagesordnung. Den genauen Ablauf der 3 Tage Detox-Kur kannst Du auf der oben verlinkten Webseite einsehen.

Saftkur

Eine der beliebtesten Methoden zum Entgiften des Körpers ist das Saftfasten bzw. sind Saftkuren. Hierbei wird keine „Nulldiät“ wie beim eigentlichen Fasten durchgezogen, sondern Du ernährst Dich über einen bestimmten Zeitraum im Idealfall ausschließlich von Säften. Diese solltest Du hierfür im besten Fall selbst frisch zubereiten. Alternativ gibt es aber auch verschiedene Anbieter, die die passenden Säfte für eine Saftkur fertig zubereitet anbieten.

Saftkuren bieten zwei positive Effekte. Zum einen ernährst Du Dich bewusst und gesund. Du versorgst Deinen Körper mit vielen wichtigen Vitamine, Chlorophyll und Antioxidantien. Zudem sorgen sie für eine Entgiftung des Körpers. Entscheidest Du Dich für das eigene Zubereiten der Säfte, ist dies relativ zeitaufwendig, zumal Du dann die hierfür passenden Zutaten möglichst in guter und unbelasteter Qualität erwerben solltest. Einfacher geht es mit den bereits erwähnten Saftkuren zum Kaufen. Diese gibt es von verschiedenen Anbietern in verschiedenen Variationen und Längen. Die Kosten beginnen je nach Länge der Saftkur meist bei rund 40 Euro, können aber auch gut und gerne mal einige hundert Euro betragen. Dennoch gönnen sich viele diesen Luxus, da Entgiften durch Saftkuren nicht nur gesund ist, dem Körper guttut sowie Wohlbefinden und Gesundheit steigert, sondern gerade auch voll im Trend liegt. Dies sollte aber natürlich nicht der primäre Antrieb sein…

Detox Diät

Auch für Detox Diäten gibt es verschiedene Anleitungen. Diese wirken dann ähnlich wie eine Kur und sind auf einen kurzen oder mittleren Zeitraum begrenzt. Viel sinnvoller ist aber eine langfristig angelegte Umstellung der Ernährung, die darauf ausgerichtet ist, Deinem Körper per se weniger Schad- und Giftstoffe zuzuführen. Dies ist in der heutigen Zeit allerdings gar nicht so einfach.

Der erste Schritt, um Deinen Körper dauerhaft mit weniger schädlichen Stoffen zu belasten, ist das Weglassen von stark verarbeiteten Lebensmitteln wie Fertiggerichten und Co. Willst Du möglichst wenig belastete Nahrung zu Dir nehmen, musst Du also möglichst viel selbst kochen und zubereiten sowie auf natürlich und unbelastet angebaute Nahrungsmittel setzen. Hierfür gibt es im Internet viele verschiedene Detox Rezepte, wie Du Mahlzeiten zubereitest, die möglichst wenige der schädlichen Stoffe enthalten. Denn die lauern heute überall, z. B. als Arsen im Reis, Dioxin im Fleisch oder Quecksilber im Fisch.

Willst Du dieses Konzept der Ernährungsumstellung auf Detox Nahrung noch weiter ausweiten, solltest Du aber auch noch in anderen Lebensbereichen auf „Vergiftungen“ des Körpers achten. Diese können z. B. durch Blei aus Industrieabgasen und Keramikglasuren, Schimmelpilzgifte in der Wohnung oder Chemikalien, die aus Teppichböden und Möbeln ausdünsten, entstehen. Aber auch auf Kaffee, Nikotin sowie Alkohol solltest Du dann im Idealfall verzichten.

Detoxpillen

Auch die Pharmaproduzenten sind längst auf den Detox-Zug aufgesprungen. Auf einschlägigen Shops sowie über andere Quellen wie Online Apotheken kannst Du viele verschiedene Detoxpillen erwerben. Sie gibt es in vielen verschiedenen Varianten, die sich in den vollmundigen Versprechungen in der Regel selbst überbieten.

Neben dem Entgiften versprechen viele Hersteller von Detoxpillen auch eine Gewichtsabnahme – sie sollen also gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Denn neben der Vergiftung der Körper ist auch Übergewicht ein großes Problem der heutigen Gesellschaft. In gewisser Weise kann das Abnehmen durch Detox sogar funktionieren. Zum einen verliert der Körper Gewicht durch die ausgeschiedenen Giftstoffe. Dies macht aber noch keinen allzu großen Unterschied auf der Waage aus.

Entscheidender kann da schon sein, dass Dein Körper nach dem Detoxing wieder besser funktioniert und Du Dich einfach fitter und wohler fühlst. Das kann dann auch zu einer kontinuierlichen Gewichtsabnahme führen. Den gleichen Erfolg kannst Du aber auch mit einer der anderen Detox Methoden erreichen. Von daher nehmen die Hersteller von Detoxpillen den Mund vielleicht nicht zu voll, preisen ihre Produkte allerdings diesbezüglich doch manchmal etwas übertrieben an.

Detox Erfahrungen

Im World Wide Web findet man viele positive Erfahrungsberichte von Menschen, die vom Entgiften begeistert sind. Die Erfolge unterschieden sich etwas zwischen den verschiedenen Detox Arten. Zudem solltest Du auch immer bedenken, dass der Erfolg nicht nur von der Methode sowie der Dauer, sondern auch immer von Deiner eigenen Disziplin abhängt.

Bei den Detoxpillen sind wir bei den oft überschwänglichen Erfahrungsberichten, die die Produkte meist in den höchsten Tönen loben, etwas vorsichtig und misstrauisch. Hier ist nicht immer ganz klar, inwiefern diese der Wahrheit entsprechen oder eher auf einen Verkauf der Pillen abzielen. Generell können wir aber festhalten, dass eine Detox Kur auf jeden Fall Deine Gesundheit und Dein Wohlbefinden verbessern kann.

Fazit

Fühlst Du Dich häufig müde und schlapp, können zu viele Giftstoffe in Deinem Körper durchaus eine Ursache sein. Dies führt dazu, dass der Körper nicht mehr richtig funktioniert. Hier kann eine Detox Kur Abhilfe schaffen. Für welche der genannten Methoden Du Dich entscheidest, ist hierbei natürlich Dir überlassen. Wichtig ist, dass sie in Dein Leben hineinpasst sowie dass Du sie auch durchhalten kannst. Wir würden aber zu einer der „natürlichen“ Methoden für das Entgiften raten, z. B. eine Saftkur oder sogar eine dauerhafte Umstellung der Ernährung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here