Amway
▷AUFGEDECKT: AMWAY Doch Sekte und Schneeballsystem -

Das Unternehmen American Way of Life, kurz: Amway, generiert Milliarden Umsätze durch den Direktvertrieb seiner Produkte.
Was steckt wirklich hinter dieser Firma? MLM ist äußerst umstritten und häufig wird den Multi Level Marketing Unternehmen ein Schneeballsystem unterstellt. Wir haben uns das Unternehmen genauer angesehen und fassen die Ergebnisse unserer Recherchen im nachfolgenden Testbericht zusammen.

Auch die Möglichkeiten einer selbstständigen Tätigkeit bei Amway haben wir betrachtet. Vielleicht ist Network Marketing und das Partyverkaufen nicht für jeden geeignet. Lesen Sie diese Karrierentscheidung von Julia, eine allein erziehende Mutter aus Bonn. Sie hat sich für das Geld verdienen mit dem Handy entschieden. Mittlerweile verdient sie damit 18 EUR in der Stunde. Wie sie bequem vom dem Sofa aus arbeitet, berichtet sie hier.

Was ist ist Amway?

Amway, auch unter American Way of Life bekannt, gehört im Bereich der Haushaltspflege zu den bekanntesten Unternehmen. Die Produkte dieses Unternehmens werden seit über 50 Jahren auf dem Markt angeboten. Sämtliche Produkte werden im Direktvertrieb verkauft und das Unternehmen verspricht, dass hier jeder im sogenannten Multi-Level-Marketing ein Einkommen generieren kann. Das Unternehmen ist mittlerweile in über 31 Ländern aktiv, weshalb die Vertriebspartner von der Zusammenarbeit mit Kollegen aus unterschiedlichen Unternehmensbereichen und Kulturen auf internationaler Ebene profitieren können. Zum Produktsortiment von American Way of Life gehören mehr als 450 vom Unternehmen selbst hergestellte Produkte aus den Bereichen Körperpflege, Haushaltsreinigern, Kosmetik und Acessoires.

Wer steckt hinter der Firma Amway? Wer ist Jay Van Andel und Rich DeVos?

Das Unternehmen wurde im Jahr 1959 von Jay Van Andel und Rich DeVos gegründet. Zuvor hatten die beiden Gründer einen Beratervertrag von Nutrilite unterzeichnet. Die beiden befreundeten Gründerväter Jan Van Andel und Rich DeVos agieren derzeit in über 50 Ländern weltweit. Rich DeVos betreibt neben Amway einige Sport-Franchises und konnte als Motivationssprecher Hunderttausende Menschen begeistern. Jan Van Andel hat sich stets für das freie Unternehmertum eingesetzt und war unter Anderem Vorstandsvorsitzender der amerikanischen Handelskammer.

Mit Amway Erfolg ? – Der Traum vom großen Geld

Das Unternehmen verspricht Riesenverdienste und mehr Menschlichkeit. Durch den Vertrieb der Waren, welche direkt vom Hersteller bezogen werden, können Verdienste generiert werden. Darüber hinaus werden ansteigende Provisionen mit dem Anwerben von neuen Mitgliedern versprochen. Wie das Unternehmen auf seiner Webseite mitteilt, fließen die finanziellen Mittel irgendwann wie von Zauberhand auf das eigene Konto.

Motivationsseminare für Mitglieder

Motivation wird durch den Verkauf von Büchern sowie Motivationsaudios geboten. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, an Seminaren teilzunehmen. Das Unternehmen gliedert sich durch mehrere Organisationen und behauptet, komplett unabhängig von diesen Organisationen zu sein. Verdienste sind abhängig von dem eigenen Engagement. Es entsteht leicht der Verdacht, dass die großen Gewinne für die meisten Beteiligten allerdings nie erreicht werden können. Neueinsteiger benötigen weder Eigenkapital noch Vorkenntnisse. Amway betont, dass das eigene Kapital im Bekannten- und Familienkreis zu finden ist. Hier sollen demnach die Produkte verkauft und neue Mitglieder geworben werden.

Weshalb nur jeder fast 200.Vertriebspartner bis 2500 EUR verdient…

In Deutschland werden die Händler von Amway „Independant Business Owners“ genannt und erhalten nicht nur für das Verkaufen der Amway Produkten, sondern ebenfalls für das Vermitteln von neuen Vertriebspartnern eine Provision. Aus diesem Grund wird dem Unternehmen immer wieder ein illegales Schneeballsystem unterstellt. Diese Vorwürfe konnte Amway bisher unter zu Hilfenahme von teuren Anwälten erfolgreich abwehren.

Schneeballsystem oder seriös?

Bei einem Schneeballsystem handelt es sich um eine Multi-Level-Marketing Strategie. Diese ist in der Regel so konzipiert, dass mehr Einnahmen über die Anwerbung neuer Partner generiert wird, als über den tatsächlichen Vertrieb der Produkte. Neue Partner müssen zunächst hohe Eintrittskosten für Produkte und Schulungen berappen, während die hohen Gewinne in der Führungsebene landen. Nach eigenen Aussagen ist Amway ein Direktvermarkter. Dies wird als Grund dafür angegeben, dass das Hauptaugenmerk des Unternehmens auf dem Anwerben neuer Mitglieder und nicht auf den Verkauf der Produkte liegt.

Hohe Einkommen werden deshalb nur von den Partnern erzielt, die eine hohe Downline haben. Um sich einen Verdienst von monatlich 2.500 Euro zu erwirtschaften, muss die Gruppe einen Gesamtumsatz von 20.000 Euro generieren. Um dieses Ziel zu erreichen, muss die eigene Downline aus rund 176 Mitglieder bestehen. Dies kann rein rechnerisch allerdings lediglich von jedem 177. Mitglied erreicht werden. Da sehr viele Neueinsteiger schnell wieder aussteigen, ist es schwierig, ein Haupteinkommen bei Amway zu generieren.

Amway Deutschland doch ein Schneeballsystem oder Sekte?

Die Methoden von Amway sind umstritten. Das Unternehmen selbst bezeichnet sich als etabliertes, aus Amerika stammendes Netzwerk-Marketing-System mit Milliardenumsatz. Die Produkte werden ohne Handelsumwege direkt an die Mitglieder ausgeliefert. Der Partner versucht, andere Menschen im Bekannten- oder Familienkreis dazu zu bewegen, sich anzuschließen. Die neu geworbenen Mitglieder sollen dann wiederum neue Partner werben. Jeder Partner von Amway erhält Provisionen aus dem Umsatz, der von der Downline generiert wird. Bei der Downline handelt es sich um die Mitglieder, die angeworben wurden.

Fokus liegt auf dem Anwerben neuer Mitglieder

Zwar handelt es sich bei Amway um einen Direktvermarkter, dennoch liegt der Fokus auf dem Anwerben von neuen Mitgliedern. Ein hohes Einkommen kann nur generiert werden, wenn sich viele Mitglieder in der eigenen Downline befinden. Sie selbst bezeichnet sich als sozial gerechtes Unternehmen. Kritiker sind allerdings der Ansicht, dass neue Mitglieder bei dieser Firma nur geringe Chancen haben, ein hohes Einkommen zu erzielen. Da immer diejenigen am meisten verdienen, die ganz oben sitzen, kann von „sozial gerecht“ kaum die Rede sein.

Das könnte für Sie auch interessant sein:

Pyramidensystem oder Sekte?

Die Struktur, sowie die geringe Relevanz des Verkauf von Produkten lässt den Verdacht eines Pyramidensystems aufkommen. Das Unternehmen kämpft seit Jahren mit den Vorwürfen, ein illegales Pyramidensystem zu betreiben. Hierbei handelt es sich um ein System, in welchem Geld ausschließlich ohne Dienstleistungen oder den Vertrieb von Produkten generiert wird. Zu Schuldgeständnissen ist es bisher jedoch nicht gekommen. Da die Mitglieder bedingungslos überzeugt sind, wurde das Unternehmen in der Vergangenheit häufiger mit einer Sekte verglichen.

Amway Zukunft -Unterstützung-Erfolg-Einsatz-Entscheidung

Jeder die Möglichkeit, das eigene Geschäft zum Wachsen zu bringen. Je mehr Geschäftspartner sich in der eigenen Gruppe qualifizieren, desto höher steigt die eigene Qualifikationsstufe. Hierzu gehörten zum Beispiel Rubin, Saphir, Perle, Smaragd, Diamant Level sowie weitere noch höhere Stufen. Bei Amway wird demnach das persönliche Engagement belohnt. Abhängig von den verschiedenen Qualitätsstufen haben die Partner die Chance auf

• Monatliche Leistungsprovision zwischen 3 und 21 Prozent des Geschäftsvolumens, welches sich aus den monatlichen Umsätzen errechnet.
• Monatliche und jährliche Führungskräfteprovisionen, Sonderzahlungen und Incentives, welche auf der Leistung der eigenen Geschäftsgruppe basieren.
• Handelsspanne basierend auf den Produktverkäufen

Erfahrungen mit Amway

Bei unseren Recherchen konnten wir auf einige Erfahrungsberichte von Menschen stoßen, die selbst schon als Partner oder Vertriebsmitglied bei Amway gearbeitet haben. Hier konnte das Unternehmen nicht wirklich gut abschneiden.

Amway Shop

Der Shop ist nur zugänglich für Mitglieder und Partner, die sich bereits bei dem Unternehmen registriert haben.

Amway Homepage

Die Homepage beliefert Interessierte Partner mit Informationen rund um das Unternehmen.

Amway Kritik

Amway stand bereits häufiger in der Kritik. Allerdings besteht das Unternehmen seit über 50 Jahren und konnte sich auf dem Markt etablieren.

Amway Kosmetik

Als Vertriebspartner besteht die Möglichkeit, hochwertige Kosmetik Produkte zu verkaufen.

Produkte und Marken von Amway

Zu den Produkten gehören Kosmetik- und Pflegeprodukte sowie Haushalt- und Reinigungsprodukte. Darüber hinaus führt das Unternehmen einige Nahrungsergänzungsmittel im Portfolio.

Marken
• Bodykey: Programm zur Gewichtsreduzierung, welches auf den eigenen Lebensstil zugeschnitten ist und passend zu den individuellen DNA Ergebnissen entwickelt wird.
• Nutrilite: Bei Nutrilite handelt es sich um ein Nahrungsergänzungsmittel.
• Artistry : Hautpflege- und Kosmetikserie
• Satinique: Haarpflegemarkte für alle Haartypen
• Amway Home: Haushaltspflegeprodukte für Wäsche, Oberflächen und Geschirr

Was ist MLM/Network-Marketing?

MLM (Multi-Level-Marketing) ist eine Form des Direktvertriebs. Solange bei diesem System ein Einkommen mit dem Vertrieb von Produkten oder Dienstleistungen erzielt wird, handelt es sich nicht um ein Schneeballsystem. Die Besonderheit beim MLM-System besteht darin, dass weitere Vertriebspartner angeworben werden können. Von dem Umsatz, den die angeworbenen Mitglieder generieren, wird dem Werber eine Provision über mehrere Level gewährt.

Fazit

Um bei Amway ein Einkommen generieren zu können, muss ein gewisses Maß an Engagement an den Tag gelegt werden. Hierbei geht es nicht nur darum, die Amway Produkte zu veräußern, sondern es müssen ebenfalls weitere Mitglieder von der Qualität des Unternehmens überzeugt und geworben werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here