ACN
▷VORSICHT: ACN unseriös -? Haarpflege statt Telekommunikation

Muss man den Weg des Telekommunikation-Anbieters zu Strom und Wellness-Produkten doch ernst nehmen ? – schließlich gehört ACN zu den TOP 50 Netzwerk-Marketing-Unternehmen weltweit. Grund genug sich den Konzern etwas genauer anzuschauen.

Was ist ACN?

„Am Anfang jeder Tat steht eine gute Idee. Nur was gedacht wurde, existiert.“ Dieser Satz von Konfuzius passt auch auf vier Männer. Tony und Mike Cupisz, Greg Provenzano und Robert Stevanovski waren seit Jahren selbst im Direktvertrieb tätig. Jedoch waren sie mit ihren eigenen Einkünften und beruflichen Möglichkeiten unzufrieden. Vor 25 Jahren hatten sie eine Vision von einem Geschäftsmodell, welches sie auf einem, in den USA üblichen, gelben Notizblöcken niederschrieben. Die Gründung eines eigenes Unternehmen war für sie eine unumgängliche Konsequenz. Sie brachten die Erfahrungen, die sie bereits im Direktvertrieb gesammelt hatten, zu Papier. Aber auch was sie als negativ empfanden, denn dies wollten sie schließlich ändern. Daraus entstanden die Grundlagen von ACN (American Communications Network) und dessen Prinzipien: „Integrität, solide Geschäftspraktiken und dem Bekenntnis der Allgemeinheit über die eigenen zu stellen.“ Die Gründer wollten in ihrem neuen Unternehmen Dienste anbieten, die im Alltag von Nutzen sind, die keine Änderungen im Verkaufsverhalten von Verbrauchern ausgesetzt ist und den Kauf von Artikeln, die unnötig beziehungsweise zu teuer sind. Stevanovski, Provenzano und die Zwillingsbrüder Cupisz gründeten ACN Inc. im Jahr 1993 in Michigan, USA. Bereits in den ersten Jahren erzielten sie einen Umsatz von zwei Millionen US-Dollar. Damit waren sie  Anbieter von Ferngesprächsdiensten für LCI International und übernahmen den Kundenvertrieb und das Marketing. Nach fünf Jahren endet diese Geschäftsbeziehung. Der Firmensitz  wurde 2008 nach Concord, North Carolina verlegt.

Wie funktioniert das Geschäftsmodell von ACN?

Die Firmengründer, die auch nach wie vor die Geschäftsführer sind, bleiben ihren eigenen Leitsätzen und Ideen des Network Marketings treu. Es ist ein Netzwerk-Marketing-Unternehmen, welches für den Vertrieb der Produkte und dem Serviceangebot der Dienste ausschließlich selbstständige Mitarbeiter einsetzt. Diese werden auch „unabhängige Unternehmer“ genannt. Das klingt auch schon viel gehobener als Handelsvertreter. 1993 führte das Unternehmen ein sogenanntes Residualeinkommen für die unabhängigen Repräsentanten ein, wobei diese eine Provision erhalten. Für einen einmal geworbenen Kunden bezahlt ACN den freien Mitarbeitern jeden Monat eine Art Vermittlungsgebühr. Nach eigenen Angaben sei dies möglich, da sie auf Werbung verzichten. Doch immer wieder greift das Unternehmen auf seinen Schulungsseminaren auf prominente Gastredner zurück. So beispielsweise Donald Trump, der damals 2009 noch ein Immobilienmogul war, hielt vor 25.000 Menschen einen Vortrag auf einem internationalen Verkaufstrainings-Wochenende. Ob dies der heutige US-Präsident honorarfrei tat oder sich einen „Big Deal“ erhoffte, ist allerdings nicht bekannt.

Von den Anfängen als reiner Wiederverkäufer von Festnetzdiensten in den USA hat sich das Unternehmen weitere Geschäftszweige neben der Telekommunikation in anderen Branchen erschlossen. Dazu gehören Energieversorgung, Internet-Dienste, TV-Betreiber und Wellness-Produkte. Inzwischen ist ACN mit seinen Serviceangeboten in über 24 Ländern vertreten und hat Millionen Kunden weltweit. Nach Analyse der Ranking Online-Plattform „Netcoo“ landete ACN im Jahr 2016 auf dem 30. Platz der Top 50 Network Marketing-Unternehmen weltweit. Das Unternehmen hat mit einem Jahresumsatz von 750 Millionen US-Dollar einen Rückgang zu verzeichnen, verglichen zum Vorjahr mit 821 Millionen US-Dollar. Nichtsdestotrotz ist es global das größte Unternehmen im Direktvertrieb von Telekommunikations- und Energiediensten.

Was bietet ACN den Kunden an?

ehmenDas Untern offeriert seine Dienste und Produkte im Online Shop, so dass es keine Haustürgeschäfte und Verkaufsparty der Repräsentanten gibt. Die Aufgabe der freien Mitarbeiter ist es neue Kunden zu gewinnen, indem sie diese auf den Webshop hinweisen. Sie sollen diese von den Angeboten überzeugen.

Mit dem von ACN Europe Call eingeführten System bietet einen Telefon-Festnetz-Tarif zum günstigen, monatlichen Preis an. ACN wirbt damit, dass es durch diesen Service, „die Menschen und Länder Europas zusammen bringt wie niemals zuvor“. Fest- und Mobilfunknummern können in 31 europäischen Ländern 2000 Minuten angerufen werden, ohne dass Verbindungsaufbaugebühren berechnet werden.
Doch seit einigen Jahren ist ACN auch auf die Wellness-Welle aufgesprungen. Das Unternehmen möchte seine Kunden nicht nur miteinander kommunizieren lassen, sondern auch in die richtige Balance des Lebens bringen. Dazu vertreibt es das „leicht zu befolgende Benevits® Gewichtsmanagement-System“. Das erscheint etwas seltsam, da es kaum in die Linie und Struktur des eigentlichen Telekommunikations-Anbieters passt. Nahrungsergänzung, Kapseln und Riegeln einer angeblich fördernden Wirkung einer japanischen Wurzel sollen Menschen zu Gewichtsreduzierung und somit zu einem neuen, gesunden Leben verhelfen.

Geschmacksnerven anregen

Im ACN Sortiment ist auch der Benevita® Chocolate Crisp Bar enthalten, der die „Geschmacksnerven anregen“ und „ausreichend Energie“ liefern soll. Doch hier stellt sich schon die Frage, ob das wirklich ein seriöses Angebot im Sinne einer gesunden Diät sein kann. Bei Lust auf Süßes und dem Bedürfnis einer Energiezufuhr wäre es doch vielleicht sinnvoller nach einer Banane zu greifen.

Haarpflege

In der  ACN Produktpalette soll auch Haut und Haar der potenziellen Kunden nicht zu kurz kommen. Körperpflege-Artikel sind immer gefragt, so möchte sich auch ACN nicht aus dieser Branche ausschließen. Das Unternehmen vertreibt das Haarpflegesystem von Aluminé®,  welches  „für jeden Haartyp mit innovativer Technologie und exotischen pflanzlichen Inhaltsstoffen“ geeignet ist. ACN ist stolz, dass die Produkte frei von Parabenen, Sulfaten und chemischen Konservierungsstoffen sind. Zu schönen Haaren gehört natürlich auch eine schöne, strahlende Haut, wofür die Naturals Hautpflegelinie von Aluminé® entwickelt wurde. Die Produktreihe hat sich besonders auf Anti-Aging spezialisiert.

Kritik an ACN: Immer noch die alten Schneeballsystem Vorwürfe?

ACN wird immer wieder mit den Vorwürfen konfrontiert, dass es eine illegales Schneeballsystem oder einen unerlaubten Direktvertrieb mit pyramidenförmigen Aufbau betreibe. Oft ist die Differenzierung zu legalen Network Marketing schwierig, denn der Übergang ist fließend. Die wichtigste Frage für die Abgrenzung dabei lautet: Würde der Kunde das angebotene Produkt erwerben oder den zur Verfügung gestellten Dienst in Anspruch nehmen, auch wenn er er keine Provision für eine Neukunden-Vermittlung bekommen würde?
Bisher konnte ACN Unterlassungsanordnungen und Kompensationen immer wieder entgehen, doch ein gewisser negativer Beigeschmack bleibt dem Unternehmen anhaften.

Fazit

„Von ehemaligen Hausfrauen zu Geschäftsinhabern, Rechtsanwälten und jedem dazwischen, der Circle of Champions (die Spitze) von ACN ist der Beweis, dass dieses Geschäftsmodell der Erfolgsschlüssel für jeden sein kann,“ so ACN. Ob wirklich jeder an die Spitze kommen kann, ist fraglich. Denn letztendlich ist nicht für jeden unabhängigen Repräsentanten im Aufbau eines Direktvertriebs wie bei ACN an der Spitze Platz und bekanntlich ist die Luft oben besonders dünn.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here