Thomas Hitzlsperger
ACHTUNG: Thomas Hitzlsperger Firmenbosse haben Null Ahnung

Thomas Hitzlsberger war sehr erfolgreich als Fußballspieller und auch als Spieler der Nationalmanschaft. Aber was ist eigentlich nach seiner erfolgreichen Karriere als Fußballspieler aus ihm geworden? Es ist ungefähr ein Jahr her, das Thomas Hitzelsberger sich zu seiner Homosexualiltät geoutet hat, und es lößte wohl bei vielen eine große Überraschung aus, ist dieses Thema doch gerade beim Fußball noch immer ein Tabu. Gerade auch für seine ehemalige Frau war es sicherlich eine große Überraschung. Dieser Schritt von Thomas Hitzlsperger war aber auch sehr mutig und sicher auch für andere ein Vorbild.

Wer ist Thomas Hitzlsperger?

In einem Interview erzählt Thomas Hitzlsperger von seiner Zeit als bekannter Fußballspieler und auch seiner Verletzungspause in San Franzisco, wo er sich seiner Homosexualität bewusst wurde. Er spricht darüber wie begeistert er ist, was für ein lebendiges schwules Leben es in San Franzisco gibt. In einem Interview spricht er auch über die große Akzeptanz, die er dort erfahren hat. Wie er betont, fühlt er sich aber auch in seiner Heimat Deutschland sehr wohl. In seiner Zeit beim FC Everton hatte er bereits einen festen Freund und auch seine Familie wusste es bereits und das obwohl er zuvor lange Zeit in einer festen Beziehung war. Schwierig war es jedoch für ihn in seiner aktiven Zeit als Fußballspieler,wo viel Aufmerksamkeit auf ihn gelenkt war. War er doch ein sehr erfolgreicher und beliebter Fußballspieler mit vielen Höhen und Tiefen in seiner Karriere in der er großen Mut bewies und zu seiner Homosexualität stand, und sich outete.

Thomas Hitzlsperger war sehr lange Bundesliga-Spieler des VfB Stuttgart und des VfL Wolfsburg. Mit 36 bestritt Thomas Hitzlsperger unter dem Bundestrainer Joachim Löw sein letztes Länderspiel im August 2010 gegen Dänemark.
Es war sein 52 Länder Spiel und auch dafür hat er sich wohl großen Respekt verdient.

Outing

Viele Spieler Kollegen von Thomas Hitzlsperger berichten, dass sie während seiner Spielzeit keine Ahnung von seiner Homosexualität hatten, und wie viel Respekt sie vor seiner Entscheidung haben sich zu outen.“ Liga-Präsident Reinhard Rauball spricht sogar darüber wie wichtig dieser Schritt als Zeichen gegen Homophobie war
und als Zeichen für mehr Toleranz in der Gesellschaft. Dabei wird er auch für andere wohl stets ein großes Vorbild sein.

Bei seinem Abschied gab es von Thomas Hitzlsperger aber durchaus kritische Worte gegenüber dem Fußballgeschäft .Er spricht davon das die Branche wirtschaftlich sehr überdreht geworden sei. Sodass man sich fragen muss, ob es im Fußball mal eine Ernüchterung gibt und hervorkommt was hinter dem Boom der Branche steckt. Der ganze Prozess ist noch lange nicht vorbei. Es fehle einfach zu vielen Vereinen an Geld um alle Chancen auch nutzen und erfolgreich sein zu können.

Fußballexperte

Als Fußballexperte geht er sogar so weit zu sagen, dass Konzerne vom Fußball keine Ahnung haben. Sehr viele Vereine hätten einfach zu wenig Geld um auf besten Niveau spielen zu können. Und es gäbe dafür auch zu wenig Anreiz die geschaffen werden.
Das sei nicht gut für den Wettbewerb und Chance der Vereine.

„Firmenbosse haben keine Ahnung vom Fußball“

Es gäbe viele Funktionäre, die bereit wären für eine Veränderung, für bessere Chancen der Vereine. Diese haben aber oft zu große Angst vor den Fans. Die aufgrund mangelnder Kenntnisse vom Fußball sogar Vereine in den Ruin treiben.
Er kann beide gut verstehen. Wichtig ist es , dass Geld für den Fußball aufgetrieben wird. Sonst sieht es nicht gut aus. In einer Bundesliga in der sich niemand außer dem FC Bayern Chancen auf eine Meisterschaft machen braucht, macht nicht viel Sinn,äußert er sich auch.

Dabei war der Profi Fußballer, als eines von 6 Kindern in einem Landwirtschaftlichen Betrieb in Bayern sehr bescheiden aufgewachsen. Er war dort bei FC Bayern Nachwuchsspieler bevor er in die Premier League England wechselte. Mit VfB Stuttgart wurde er in späteren Jahren sogar deutscher Meister. Bei der WM in Russland wird er für ARD als Experte kommentieren und auch darauf kann man sich als Fußball Fan schon freuen.

Fazit

Bei Thomas Hitzlsperger handelt sich um einen großen Fußballexperten mit Weitsicht,
der wohl mehr als nur ein sehr guter Fußballspieler ist. Der bei 52 Länderspielen mitgespielt hat und auch in der Nationalmannschaft war, wo er im August 2010 das letzte mal gegen Dänemark für Deutschland spielte. Und das sehr erfolgreich. So ist Thomas Hitzelsberger den meisten nicht nur als Fußballspieler und den Medien bekannt der in seiner Karriere wohl alle Höhen und Tiefen erlebt hat.

Sondern auch dadurch, dass er sich als erster deutscher bekannter Spieler zu seiner Homosexualität bekannt hat. Das sorgte wohl bei vielen in der Branche für großes Aufsehen und war sehr mutig und vorgebend für viele andere Sportler.
Heute gilt er als großer Fußballexperte, der sehr oft Tipps gibt und über seine Erfahrungen als Fußballspieler berichtet.
Und auch darüber spricht, dass Firmenbosse und Funktionäre oft zu wenig Ahnung vom Fußball haben, und sehr oft Vereine in den Ruin treiben.

Er kann aber auch Unternehmer sehr gut verstehen, die einen Verein kaufen, denn oft
fehle es einfach an Geld. Auch dafür hat er sich wohl großen Respekt verdient und dass er zu seinen Überzeugungen steht. Zunächst wird er wohl als Experte bei der WM in Russland auf ARD zu sehen sein, und man kann sich auf gute Analysen freuen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here